CoreBase

ReferenceData::OwnCountryList

Diese Einstellung erlaubt das Überschreiben der eingebauten Länderliste. Durch Nutzung dieser Einstellung können Sie z. B. eine eigene, kürzere Länderliste nutzen, wenn dies für Sie passender ist.

Diese Einstellung ist standardmäßig nicht aktiv.

Standardwert:

---
AT: Austria
CH: Switzerland
DE: Germany

AdvancedEditor

Aktiviert TemplateToolkit-Code-Snippets im Rich-Text-Editor der Vorlagen.

Standardwert:

0

AgentFrontend::AutoTimeAccounting::ThresholdRed

Zeit in Sekunden, in der die Zeitfarbe auf Rot umschaltet. Dieser Wert kann höher sein als „ThresholdYellow“.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

120

AgentFrontend::AutoTimeAccounting::ThresholdYellow

Zeit in Sekunden, in der die Zeitfarbe auf gelb wechselt. Dieser Wert kann nicht höher sein als „SchwellenwertRot“.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

60

AgentFrontend::AutoTimeAccountingActive

Aktiviert oder deaktiviert die Funktion der automatischen Zeitabrechnung.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

0

AgentFrontend::Ticket::BlockLoadingRemoteContent

Lässt die Anwendung das Laden externer Inhalte für das Agenten-Interface blockieren.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

0

AgentFrontend::Ticket::ShowWarningLoadingRemoteContent

Bewirkt, dass die Anwendung eine Warnung zum Laden externer Inhalte für das Agenten-Interface anzeigt.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

0

AttachmentDownloadType

Ermöglicht die Wahl zwischen der Anzeige der Anhänge eines Tickets im Browser (Inline) oder einfach nur als Download anbieten (Anhang).

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

attachment

DefaultLanguage

Definiert die Standard-Frontend-Sprache. Die möglichen Werte werden durch die verfügbaren Sprachdateien auf dem System bestimmt (siehe nächste Einstellung).

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

en

DefaultTheme

Legt das Standard-Front-End-Theme (HTML) fest, das von den Administratoren verwendet werden soll.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

Standard

DefaultTheme::HostBased

Auf der Basis der jeweiligen Domain innerhalb einer Applikation, ist es möglich, verschiedene Themes zu konfigurieren. Sie können durch Nutzung von regulären Ausdrücken (regex) mithilfe von Schlüssel-/Wert-Paaren auf Domains prüfen. Der Inhalt von „Schlüssel“ sollte die Prüfung auf die Domain beinhalten, der Inhalt von „Wert“ den Namen des zu selektierenden Themes für diese Domain. Bitte beachten Sie die Einträge mit Beispielen für korrekte reguläre Ausdrücke.

Diese Einstellung ist standardmäßig nicht aktiv.

Standardwert:

---
host1\.example\.com: SomeTheme1
host2\.example\.com: SomeTheme2

DefaultUsedLanguages

Definiert alle Sprachen, die der Applikation zur Verfügung stehen. Geben Sie nur Englische Sprachnamen an.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

---
ar_SA: Arabic (Saudi Arabia)
bg: Bulgarian
ca: Catalan
cs: Czech
da: Danish
de: German
el: Greek
en: English (United States)
en_CA: English (Canada)
en_GB: English (United Kingdom)
es: Spanish
es_CO: Spanish (Colombia)
es_MX: Spanish (Mexico)
et: Estonian
fa: Persian
fi: Finnish
fr: French
fr_CA: French (Canada)
gl: Galician
he: Hebrew
hi: Hindi
hr: Croatian
hu: Hungarian
id: Indonesian
it: Italian
ja: Japanese
ko: Korean
lt: Lithuanian
lv: Latvian
mk: Macedonian
ms: Malay
nb_NO: Norwegian
nl: Dutch
pl: Polish
pt: Portuguese
pt_BR: Portuguese (Brasil)
ro: Romanian
ru: Russian
sk_SK: Slovak
sl: Slovenian
sr_Cyrl: Serbian Cyrillic
sr_Latn: Serbian Latin
sv: Swedish
sw: Swahili
th_TH: Thai
tr: Turkish
uk: Ukrainian
vi_VN: Vietnam
zh_CN: Chinese (Simplified)
zh_TW: Chinese (Traditional)

DefaultUsedLanguagesNative

Definiert alle Sprachen, die der Applikation zur Verfügung stehen. Geben Sie nur die einheimischen Sprachnamen an.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

---
ar_SA: العَرَبِية‎
bg: Български
ca: Català
cs: Česky
da: Dansk
de: Deutsch
el: Ελληνικά
en: English (United States)
en_CA: English (Canada)
en_GB: English (United Kingdom)
es: Español
es_CO: Español (Colombia)
es_MX: Español (México)
et: Eesti
fa: فارسى
fi: Suomi
fr: Français
fr_CA: Français (Canada)
gl: Galego
he: עברית
hi: हिन्दी
hr: Hrvatski
hu: Magyar
id: Bahasa Indonesia
it: Italiano
ja: 日本語
ko: 한국어
lt: Lietuvių kalba
lv: Latvijas
mk: Mакедонски
ms: Melayu
nb_NO: Norsk bokmål
nl: Nederlandse
pl: Polski
pt: Português
pt_BR: Português Brasileiro
ro: Română
ru: Русский
sk_SK: Slovenčina
sl: Slovenščina
sr_Cyrl: Српски
sr_Latn: Srpski
sv: Svenska
sw: Kiswahili
th_TH: ภาษาไทย
tr: Türkçe
uk: Українська
vi_VN: ViɆt Nam
zh_CN: 简体中文
zh_TW: 正體中文

DefaultViewLines

Legt die Anzahl an Zeilen fest, die von Textnachrichten angezeigt werden sollen (z. B. von Tickets in der Queue-Ansicht).

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

6000

DefaultViewNewLine

Automatischer Zeilenumbruch in Textnachrichten nach x-Zeichen.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

90

DisableContentSecurityPolicy

Wenn HTTP-Header „Content-Security-Policy“ ausgeschaltet ist, können externe Scripts geladen werden. Dies stellt eine Sicherheitslücke dar! Daher sollte diese Einstellung nur deaktivieren werden, wenn Sie sich über die Konsequenzen im Klaren sind!

Standardwert:

0

DisableIFrameOriginRestricted

Wenn der HTTP-Header „X-Frame-Options: SAMEORIGIN“ ausgeschaltet ist, kann OTRS als IFrame in andere Websites integriert werden. Dies stellt eine Sicherheitslücke dar! Daher sollte diese Einstellung nur deaktivieren werden, wenn Sie sich über die Konsequenzen im Klaren sind!

Standardwert:

0

DisableLoginAutocomplete

Deaktivieren Sie die Autovervollständigung im Login-Bildschirm.

Standardwert:

0

ExternalFrontend::Ticket::BlockLoadingRemoteContent

Lässt die Anwendung das Laden externer Inhalte für das externe Interface blockieren.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

0

ExternalFrontend::Ticket::ShowWarningLoadingRemoteContent

Bewirkt, dass die Anwendung eine Warnung zum Laden externer Inhalte für das externe Interface anzeigt.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

0

FirstnameLastnameOrder

Legt die Reihenfolge fest, in der Vorname und Nachname von Agenten angezeigt wird.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

0

Frontend::DebugMode

Aktiviert oder deaktiviert den Debug-Modus für das Frontend.

Standardwert:

0

Frontend::MenuDragDropEnabled

Aktiviert Drag und Drop für die Hauptnavigation.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

1

Frontend::PrefixPath

Wird für den Betrieb hinter einem Reverse-Proxy mit einem Präfixpfad benötigt. Geben Sie mit führendem, aber ohne nachlaufenden Schrägstrich an (z.B. ‚/prefix/path‘).

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

''

Frontend::TemplateCache

Schaltet das Caching von Templates an oder aus. Warnung: Schalten Sie auf Produktivsystemen das Template-Caching nicht ab, da hierdurch massive Performance-Beeinträchtigungen auftreten werden. Diese Einstellung sollte nur zur Fehlerbehebung abgeschaltet werden!

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

1

Frontend::Themes

Aktiviert die verfügbaren Skins auf dem System. Wert 1 bedeutet aktiv, 0 bedeutet inaktiv.

Standardwert:

---
Lite: '0'
Standard: '1'

HTTPSForceRedirect

Legt fest, ob eine Weiterleitung aller Anfragen von http zu https erzwungen werden soll. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Webserver korrekt für die Verwendung von https konfiguriert wurde, bevor Sie diese Einstellung aktivieren.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

0

HttpType

Legt das Protokoll fest, das zur Auslieferung der Applikation durch den Webserver genutzt werden soll. Wenn https anstelle von http genutzt werden soll, muss dies hier festgelegt werden. Die Einstellung hat keine Auswirkungen auf die Konfiguration des Webservers und verändert nicht, wie auf die Applikation zugegriffen wird. Bei fehlerhafter Konfiguration verhindert die Einstellung nicht die Anmeldung am System. Diese Einstellung wird nur als Variable verwendet (OTRS_CONFIG_HttpType), die in allen Nachrichten-Formularen zur Verfügung steht, um Links auf Tickets in Ihr System zu generieren.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

http

OTRSDynamicFieldCalculation::CalculationErrorLog

Aktiviert oder deaktiviert die Fehlerprotokolle für dynamische Felder vom Typ Berechnung.

Standardwert:

1

OutOfOfficeMessageTemplate

Definiert „Nicht im Büro“-Nachrichten-Templates. Zwei String-Parameter (%s) stehen zur Verfügung: Enddatum und Anzahl der übrigen Tage.

Standardwert:

*** out of office until %s (%s d left) ***

WebUploadCacheModule

Auswahl wie Uploads über die Web-Oberfläche gehandhabt werden sollen. „DB“ speichert alle Uploads in der Datenbank, „FS“ nutzt das Dateisystem.

Diese Einstellung kann nicht deaktiviert werden.

Standardwert:

Kernel::System::Web::UploadCache::DB
Nach oben scrollen